“I didn’t want to get married yet. I rather wanted to enjoy the life of a single woman and acquire more knowledge. But in Azerbaijan all the women need to get married. So, accidentally I ended up in Germany and although people here are very distant sometimes, I do feel a lot closer to them and their understanding of a self-determined life. There’s only one thing that I can’t get used to: The Germans often appear like asleep, almost like hypnotized, you just want to shake them and wake them up!”
“Ich wollte noch nicht heiraten. Ich wollte viel lieber mein Leben als Single-Frau genießen und mir noch mehr Wissen aneignen. Aber in Aserbaidschan müssen Frauen eben heiraten. Also bin ich irgendwie in Deutschland gelandet. Und obwohl die Menschen hier oft viel distanzierter sind, fühle ich mich ihnen und ihrem Verständnis von einem selbstbestimmten Leben viel näher. Nur an eines werde ich mich wohl nicht gewöhnen: Die Deutschen kommen mir oft so schläfrig vor, fast so als wären sie hypnotisiert. Man möchte sie am liebsten schütteln, um sie aufzuwecken.”

 

Humans of Berlin