„I’m more of a cerebral person and often destroy things by thinking too much. For too long, I stood in my own way when it came to being happy. But I’m working on it and try to remind myself that everything is just fine. Of course, in the beginning it is quite frightening to let go. But it’s worth it – because your heart makes great decisions, too. That’s how I got to know my boyfriend.“

„Ich bin voll der Kopfmensch und denke mir Sachen lieber kaputt. Damit stand ich mir lange selbst im Weg, um glücklich zu werden. Aber ich arbeite daran und sage mir immer, dass doch alles ok ist. Das ist mein Mantra. Natürlich macht es erstmal Angst, einfach loszulassen und die Zügel aus der Hand zu geben. Aber es lohnt sich, aus dem Bauch kommen richtig gute Entscheidungen. So habe ich zum Beispiel meinen Freund kennengelernt.”

Humans of Berlin 16